Referate


Auf dieser Seite finden sich Literatur- und Websidehinweise zum Thema Gospelmusik.

 

Literatur (deutsch):

- Doering, Teddy: Gospel - Musik der Guten Nachricht und Musik der Hoffnung, Aussaat Verlag, 1999

Dies ist das einzige umfassende aktuelle Werk in deutscher Sprache. Es liefert einen Überblick über Geschichte, Entstehung und Interpreten: Ein "Muß" für jeden, der sich mit Gospels auseinandersetzen mag!

- Lehmann, Theo: Mahalia Jackson, Gospelmusik ist mein Leben, Union Verlag Berlin, 1974

Dies ist eine Biographie Mahalia Jacksons, seinerzeit in der DDR erschienen. Das Buch ist lesenswert und mit vielen Photographien illustriert.

- Lehmann, Theo: Negro Spirituals, Evangelische Verlagsanstalt Berlin, ohne Jahresangabe (aus den frühen Sechzigern - meines Wissens ist dies Lehmanns Dissertation)

Dieses in der DDR erschienene Buch ist der deutscher Klassiker bezogen auf die Entstehung der Spirituals und widmet sich darüberhinaus theologischen Fragen im Zusammenhang der Geschichte der Negro Spirituals.

- Lilje, Hanns, Hansen, Kurt Heinrich, Schmidt-Joos, Siegfried: Das Buch der Spirituals und Gospel Songs, Furche Verlag Hamburg, 1961

Das Buch enthält eine kurze interessante Einleitung und viele Songtexte, alte Photographien und eine Diskographie, die die damals - hier - erhältlichen Schallplatten verzeichnet. Zum Buch gehört eine 25cm-LP.

- Seroff, Dough: Im Namen des Herren, Gospel Quartette in Jefferson County, Alabama, in: Haydon, G. und Marks, D. (Herausg.): Schwarze Rhythmen, Knaur, 1986.

Dieser Artikel ist sehr "speziell" und bezieht sich auf die Entwicklung des Quartettgesanges in der Gegend von Bessemer/Alabama. Das dazu gehörige Video ist eindrucksvoll (nicht im Buch enthalten).

- Zenetti, Lothar: Negro Spirituals und Gospel Songs, Verlag J. Pfeiffer München, 1963.

Zenetti geht ausführlich auf die Geschichte der Spirituals und Gospelsongs ein und liefert vor allem wertvolle musiktheoretische Details. Gerade hier liegt der Schwerpunkt des Buches, weniger auf Informationen bezüglich Interpreten. Insofern ist das Buch durchaus aktuell aber leider vergriffen.

Literatur (englisch):

- Viv Broughton: Black Gospel, An Illustrated History of the Gospel Sound, Blandford Press, UK, 1985

Broughton informiert über Entstehung, Hintergründe und Interpreten und liefert viele nützliche Informationen. Bezüglich der Interpreten lehnt er sich an Heilbut an. Die britische Szene der karibischen Einwanderer wird detailliert und gesondert dargestellt. Zum Buch gibt ein LP-Doppelalbum (nicht beim Erwerb des Buches enthalten).

- Dixon, Robert M.W. & Godrich, John: Blues & Gospel Recordings, 1902 - 1943, Storyville Publications, Chigwell, Essex, 1982

Diese Diskographie umfaßt alle Blues- und Gospelschallplatten des angegebenen Zeitraumes und ist besonders für Sammler und Interessierte von Pre-War-Aufnahmen ein unverzichtbares Nachschlagwerk.

- Hayes, Cedric & Laughton, Robert: Gospel Records 1943 - 1969 - A Black Music Discography, 2 Bände (Vol. 1: A - K; Vol. 2: L - Z), Record Information Service / Paul Pelletier, printed in the E.C. by A.C. Tofgod, ISBM 0 907872 28 X, 1992.

Hier handelt es sich um ein grundlegendes, alphabetisch geordnetes Nachschlagwerk ohne allgemeine Anmerkungen, etwa zur Historie der Gospelmusik. Alle Aufnahmen, egal ob veröffentlicht oder nicht, im angegebenen Zeitraum, alle Gruppenmitglieder und Musiker, sofern bekannt und alle Aufnahmedaten sind verzeichnet. Wer sich differenziert mit "Gospel's Golden Age" auseinandersetzen mag, kommt um dieses Werk nicht herum.

- Heilbut, Anthony: The Gospel Sound - Good News and Bad Times, Limelight Editions, NY, 1985

Heilbuts Buch (Ersterscheinung 1971) liefert interessante Stories über Interpreten und Hintergründe, es bezieht sich auf die traditionelle Szene der damaligen Zeit. Zur Geschichte dieser Musik bietet es wenig, ist aber DAS Standardwerk für Gospelmusikinteressierte überhaupt. Alle nachfolgenden englischsprachigen Autoren beziehen sich auf dieses Grundlagenbuch. Heilbut hat seine Ausführungen mit zwei LP-Doppelalben "untermauert" (nicht beim Erwerb des Buches enthalten).

Seiten aus dem Internet:

- Auf www.gospelszene.de istein Lexikon entstanden, welches ausführliche Informationen zur Historie der Gospelmusik beinhaltet. Eine Menge Links führen weiter zu Begriffen, Portraits, Orten usw.. Die dort zusammengetragenen Informationen sind sehr umfangreich und umfassend. Die Portraits der US-Interpreten sind inzwischen auch mit dieser Homepage unter "Lexikon" verlinkt.

- Auf www.glorylandgospel.com lohnt das Stöbern in den Links.

- Bob Marovichs Seite www.gospelmemories.com bietet wichtige Informationen, die dieser Kenner der Szene zusammengetragen hat.

- Weitere interessante Links finden sichauf dieser Homepage unter Links und führen zu Seiten in Detroit, Chicago oder zur Hall of Fame. Ein Artikel über "Historie zur Entstehung der Gospelmusik" findet sich in der Übersicht der Startseite unter Geschichte der Gospelmusik. Weitere Anmerkungen über Gospel in Deutschland beschreiben Aktivitäten von Autoren, Konzertauftritte schwarzer Gruppen etc. hierzulande und finden sich ebenfalls dort.

 

 

 

 

 

Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!